Jedes Jahr zu Weihnachten bastelt meine Mutter mir einen Türkranz. Nun habe ich mich revanchiert. Da sie Geburtstag hatte, und diesen vorsorglich im Urlaub gefeiert hat (was ich klug finde, denn sie wurde von vorn bis hinten verwöhnt) hat sie erst gestern eingeladen, und wir Kinder sind gern gekommen (hm, Erdbeerkuchen!).

Wir haben ihr ein Gemeinschaftsgeschenk gemacht, sie hat einen Gutschein bekommen, und der musste natürlich schön verpackt werden. Dazu habe ich einen 3-D-Umschlag gebastelt, weil der Gutschein schon etwas dicker war! Ich hatte Lust auf sanfte, pastellige Farben, die schön zart wirken. Den Umschlag selbst habe ich mit dem genialen envelope-punch board ruckzuck hergestellt, aus dem wunderbar zart getupften Designerpapier. Den zu verzieren fiel mir leicht, Blümchen über Blümchen machen ihn zudem schön plastisch.

Glückwunsch 3-d

Und dann hats mich gepackt, der Kranz wurde verziert und hier ist das Ergebnis:

Kranz 25.5Ich finde ihn schön.

Und zum Glück fand Mama das auch, und so ziert der Kranz mit den wunderschön selbstgerollten Blumen und kleinen gestanzten Blümchen aus den Resten des Designerpapiers die Eingangstür des Hauses meiner Eltern.

Viele Grüße an euch,

ich muss mich jetzt pychisch vorbereiten auf die morgigen Bundesjugendspiele, wo ich Betreuerin an der Station Kugelstoßen bin. (Das konnte ich schon als Schülerin nicht 🙁 aber ich gebe alles, muss ja schließlich nur Ergebnisse notieren !)

Claudia

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*