Kategorie: Allgemein

Untertischgeräte und andere Katastrophen….

….. in meiner Küche. Resultat: pitschnass alles und kein Wasser mehr. Und nur, weil mein doofes Untertischgerät den Geist aufgegeben hat und sich einbildet, die Dichtung immer wieder abzustoßen, und dann das Wasser daraus spratzt wie aus einem Geysir. Das ist eine Katastrophe. Aber nichts, was nicht zu beheben ist.

Und daher gibt es heute kein Foto.

Aber ich kann einen nächsten workshop ankündigen: Am 19. März findet ein workshop statt hier bei mir. Morgen dazu mehr.

Es grüßt,

Claudia

Inspiration …

… holt man sich im täglichen Leben. Hier habe ich aus den folgenden Materialien etwas (was wird noch nicht verraten 🙂 ) für meine liebe Schwester genäht, die heute Geburtstag hat. Happy birthday meine Kleine !!!

Den Blumenstoff finde ich den Hammer. Er ist soo fröhlich und er macht Lust auf Farbe und Frühling. Kombiniert mit der hellgrünen Minibommelborte und dem lila Wachsstuch…. sieht das Endprodukt auch ganz ganz toll aus. Inspiriert von dem Stoff habe ich dann eine Karte gemacht, schließlich braucht man das ja  für ein Geburtstagskind

Bei Jenni war letztens ein Artikel über genau das Thema. Da kann ich nur sagen, schaut mal, wie ich heuer inspiriert war. Das zu erraten fällt ja wohl nicht schwer.

Allerliebste sonnige Grüße

Claudia

 

Die ersten Sonnenstrahlen …

… und gleich steigt die Laune, obwohl es draußen noch wirklich kalt ist.

Im März sind wieder wirklich viele Geburtstage, und hier ist eine erste Karte, diese ist gedacht für den eher romantischeren Typ.

Über das Teamtreff bei Jenni kann ich nur sagen, dass es sehr nett und lustig war. Es gab Kaffee und Kuchen und auch noch ein total leckeres Abendessen. Toll. Wir haben sehr viel gelacht, und ich habe noch eine Frau kennengelernt, die ihr Kind Eddy (hier aber mit „y“) genannt hat. Hier ist ihr blog -> klick. Hallo Janine ! Alles in allem ist mein Fazit: Das schreit nach Wiederholung, es macht Spaß, Gleichgesinnte zu treffen. Wir haben uns sehr viel ausgetauscht und das Ganze war sehr inspirierend.

Außerdem habe ich alles eingehalten, was ich mir im Freitags-Füller für das Wochenende vorgenommen hatte. Yes. Nun werkel ich noch am Geschenk für meine Schwester, die morgen Geburtstag hat.

Bis dahin, eure Claudia

82 Jahre …

… wird heute die Frieda ! Herzlichen Glückwunsch und ganz viel Gesundheit und Frohsinn. Das wünsche ich dir von Herzen. Und weil du soooo weit weg wohnst, habe ich dir eine Karte gemacht.

Hier ist sie (bevor sie auf die Reise ging)

Habe ich schon mal erwähnt, dass ich Punkte liebe ?

Die Anschaffung des  Stempels distressed dots aus dem Jahreskatalog habe ich keine Sekunde bereut. Ich finde, man kann ihn vielfältig einsetzen, und er sieht einfach super aus 🙂

So, und nicht vergessen, es ist Freitag, und damit Zeit für den Freitagsfüller von Barbara.

Freitags-Füller # 205

1.  Die ersten Schokoladen-Ostereier in den Läden ignoriere ich hartnäckig. 

2.  Es ist Zeit, Eddis Zimmer zu verändern.

3. Manchmal ist weniger mehr. Mein Reden.

4.  Ich habe nichts Besonderes  auf meiner Playlist.

5.  Gestern um 20 Uhr wurde ich massiert. Genial .

6.   Mit den ersten Blumen fängt für mich der Frühling an.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Nähmaschine , morgen habe ich einen Abend mit netten Leuten geplant und Sonntag möchte ich mal wieder einen Ausflug machen !

So, das war’s. Ich begebe mich jetzt in den leidigen Freitags-Wohnungs-Aufräum-Wahnsinn. Habe ich erwähnt, dass ich sehr großen Wert darauf lege, dass ich am Wochenende möglichst keine Hausarbeit machen möchte? Nein? Aber so ist es. Daher habe ich heute schon den Wocheneinkauf hinter mir (uff) und jetzt habe ich noch ein Zeitfenster von 2 Stunden für die olle Hausarbeit, denn um drei Uhr fahre ich zu Jenni, darauf freue ich mich grad.

Bis morgen, ich habe für morgen schon etwas in petto.

Liebe Grüße,

Claudia

 

Mein Bufdi hat fertig….

…. und er bekam von uns natürlich ein Geschenk. Ach so, Bufdi steht für Bundesfreiwilligendienstleistender (das Wort ist doch schon mehr als unmöglich) Früher hieß das Zivildienstleistender, das konnte manwenigstens schön mit  Zivi abkürzen. Nun, heute heißen die Leutchen Bufdis, und wir hatten einen für unsere intergrative Klasse. 1,5 Jahre hat Sam bei uns ausgehalten, mitgelitten, gelacht, gestritten und geweint, und ich vermute, er hat auch sehr viel gelernt und nimmt viel mit für sein weiteres Leben !  Zum Abschied habe ich ihm diese Karte gemacht, auf der auch alle Schüler/innen unterschrieben haben.

Und die vielen persönlichen Worte, die alle auf buntes Papier geschrieben wurden, haben wir in diese schöne Box getan:

Da flossen doch ein paar Tränen. Abschiede sind halt immer ein bisschen traurig.

Die Boxen finde ich sehr schön, man muss sie nur zusammenfalten, zack – fertig. Verziert habe ich sie  mit dem schönen Papier Bunter Basar und dem Stempelset Frühlingsgefühle aus der saleabration. Die kleine Tafel ist aus meinem Lieblingsdekorationsladen, da wo ich immer etwas finde, sehr zum Leidwesen meiner männlichen Mitbewohner.

Oh, und ich weiß, ich muss dringend meine Terminliste aktualisieren. Mache ich ganz arg schnell, versprochen !

Herzliche Grüße,

Claudia

Gute Besserung….

…. allen, die die fiese Grippe erwischt hat. Ich war auch schon dran, aber dank 1 Woche zuhause bleiben und Penicillin habe ich das jetzt hoffentlich hinter mir.

Auch ein Freund von Eddi (mein Filius)  hat es schwer erwischt, Fieber, Husten, Kopf- und Gliederschmerzen, das ganze Programm. Deshalb hier deine Karte, Luca:

 


Es grüßt ganz herzlich,

Claudia

 

Apfelstoff, die zweite …

Guten Morgen,

gestern habe ich euch die lunchbag aus dem wunderschönen Apfelstoff gezeigt.  Heute wollte ich euch den Tischläufer, den sich eine liebe Freundin sich aus diesem Stoff gewünscht hatte, nicht vorenthalten.

Die Entscheidung zur pinken Bommelborte ist ihr leicht gefallen, und nun erfreut sie sich an dem schönen Teil – auf ihrem Tisch!

Viele Grüße,

eure Claudia

 

 

Sonntags … es schneit …

…. und ich habe einen Ohrwurm. Dieses Kinderlied geht mir den ganzen Tag nicht aus dem Kopf:

Es schneit, es schneit

Kommt alle aus dem Haus

Die Welt, die Welt

Sieht wie gepudert aus

Lalala, so ist das manchmal, Dinge schießen einem in den Kopf und man denkt den ganzen Tag daran. Heute kann ich euch aus grippetechnischen Gründen nur etwas zeigen, das ich schon vor einiger Zeit gemacht habe, eine lunchbag ! Dieses praktische Teil habe ich für die Tochter einer Freundin genäht, und sie hat sich wie Bolle gefreut.

Hier ist sie, gefüttert mit rotem Pünktchenwachsstoff, damit man sie auswaschen kann, und ausreichend groß für Butterbrote und einen Apfel oder anderes Gesundes. Bitte wundert euch nicht über den Hintergrund, wir hatten uns in einem Hotel getroffen, und das war unsere Aussicht. Egal wars, wir hatten Spaß. Ist der Apfelstoff nicht bezaubernd?

Wenn man die lunchbag öffnet, schaut sie so aus:

Das heißt, man kann seine Sachen hineinfüllen, und dann von oben herunterrollen, durch das Klettband ist die Größe individuell. Dieses Täschchen ist geöffnet in etwa so groß wie ein DIN A  4 Blatt.

Schönes Wochenende euch noch !

Es grüßt herzlich,

die Claudia

 

Schon wieder Freitag….

… die Zeit vergeht manchmal wie im Flug. Da ich grippemäßig doch arg angeschlagen bin, ist meine kreative Ader stillgelegt. Eine Freundin schrieb mir gestern, sie würde meine posts vermissen. Da habe ich mich gefreut ! Und so habe ich ihr etwas gebastelt, das ist in dieser Box verborgen:

Also, Else, wenn wir uns das nächste Mal sehen, gibt es das Knallbonbon samt Inhalt und deine reparierte Kette dazu ! Na, den Inhalt habe ich auch fotografiert, aber wenn ich das jetzt zeige, ist es ja keine Überraschung mehr. 🙂

Diese Kette hatte ich ihr vor zwei Jahren ! zu Weihnachten geschenkt, und sie hatte sich verheddert. So konnte ich sie nun reparieren und somit auch fotografieren. Hier ist das schöne Teil:

Ich finde sie so schön, ich mache sie mir auch !

Und nun der Freitagsfüller # 204

1.  Schon wieder Schnee, wenn ich aus dem Fenster seh‘. Eigentlich mag ich das, aber ….

2. Ich wüsste schon was ich mache, wenn ich mal im Lotto gewinne. Mich schwer wundern, denn ich tippe nicht.

3.  Es ist doch egal , ….. (da fällt mir nichts ein, mir ist nichts egal.)

4.  Ich hätte gern wieder den Dom in meiner Nähe.

5.  Wo ist eigentlich meine gelbe Haarbürste ?

6.   Ich saß noch nie auf einem Pferd.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf garnichts, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich endlich mal wieder Tatort gucken, so ist das nämlich, wenn man krank ist, man wird so antriebsarm… 🙁

 

Mehr dazu wie immer bei Barbara !

So, das wars für heute, bis bald,

eure Claudia

 

Meinem kleinen Nachbarn….

…. der am letzten Freitag operiert wurde, habe ich diese Karte gemacht:

Heute bekommt er sie dann überreicht, nichts ist öder als im Krankenhaus zu liegen ohne Besuch. 🙁

Ich möchte hier auch mal auf einen Artikel von Barbara hinweisen, der mich schon arg berührt hat. Guckt mal hier !

Ich habe direkt auf den Bericht reagiert und mich registrieren lassen. Es ist manchmal so einfach zu helfen in dieser schnelllebigen Zeit, in der sich so viele Menschen nur um sich selbst drehen.

Nachdenkliche Grüße

eure Claudia