Drei Notizbücher …

In den Geschenken für drei ganz tolle Mädchen habe ich noch diese selbstverzierten Notizbücher verpackt. Dazu habe ich einen ganz schlichten Stempel von stampin‘ up benutzt, und ansonsten bestechen die Büchlein durch das schöne Designerpapier polka dots :-). Geschlossen werden die Notizbücher, für die ich ganz einfache Kellnerblöcke benutzt habe, durch Klett. Sind sie nicht gut gelungen ?

 

 

Bis morgen, es grüßt euch die

Claudia

Eine Kosmetiktasche …

… habe ich genäht. Sie war ein Geschenk für meine Freundin, die die Tasche herzallerliebst fand.

Ich übrigens auch, sie  kann sich doch wirklich sehen lassen !

Bis morgen, viele Grüße von Claudia

Die letzten Tage im Jahr …

…. nutze ich meist, um „Klarschiff“ zu machen. Ich würde euch aber noch  gern noch die workshop-Ergebnisse vom letzten workshop zeigen. Ich hatte einige Vorschläge gemacht, und die Leute durften einfach nach gusto loslegen.

Hier mal die Sachen von zwei Teilnehmern:

Mein männlicher Teilnehmer, der seit 20 Jahren nichts gebastelt hatte, fühlte sich  zunehmend wohl , und legte so richtig los. Ich musste ihn quasi zwingen, mal zwischendurch etwas zu trinken. Auf dem Foto seht ihr seine gut gelungenen Sachen.

Eine zweite Teilnehmerin, die krank, aber entschlossen mitgebastelt hat, hat folgende schöne Dinge gewerkelt:

Auch ihre Sachen können sich wirklich sehen lassen. Sie hat mir dann noch ein Foto zukommen lassen, wie sie die Sachen in ihre Geschenkverpackungen integriert hat, das sah alles super und matching aus.

Von den anderen Sachen habe ich leider keine Fotos gemacht.

Ich bin ja immer noch sehr unzufrieden mit der Qualität meiner Digitalkamera, und auf der Suche nach einer anderen. Das muss aber noch etwas warten ….  also müsst ihr euch mit den komischen Farben zufrieden geben.

Meine Teilnehmer waren wie ich sehr begeistert von den schönen Produkten von stampin‘ up und den vielfältigen Möglichkeiten, und sie waren mit ihren gebastelten Werken mehr als zufrieden.

Die Idee mit dem Ferrero hatte ich übrigens auf dem Mitternachtsmarkt in Bottrop gesehen und direkt ausprobiert. Das machen die Dickmacher doch echt was her … 🙂 und man beißt nicht so schnell hinein, sondern guckt es lieber etwas länger an.

So jetzt zeige ich noch einen Gutschein, den ich meinem Neffen geschenkt habe. Inhalt war eine Guthabenplastikkarte, aber die finde ich immer so hässlich, da musste eine nette  Verpackung her. Hier ist sie.

Beides ist bei meinem Neffen gut angekommen ! Wie findet ihr sie ? Wie immer ist weniger mehr, und mit diesen Worten verabschiede ich mich bis später,

Claudia

Das weltbeste Spritzgebäck…

…rezept findet ihr jetzt hier. Es stammt noch von meiner Oma und ist wirklich einfach und die Kekse sind einfach nur lecker ! Man kann sie ausstechen und verzieren, oder durch den Wolf drehen und dann mit Schokolade bestreichen, einfach und hmmm.

Probiert es mal aus.

Ihr müsst nur 250 gramm Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, 175 gramm weiche Butter in Flocken darübergeben, 80 gramm Zucker darüberstreuen. In die Mitte macht ihr eine Mulde, so dass es aussieht wie ein Vulkan, in die Mulde schlagt ihr ein Ei. Darüber gebe ich noch 1 Päckchen Vanillinzucker. Dann gehts los. Man nimmt ein Messer (Streichmesser) und hackt auf den Vulkanberg ein, bis der Teig krümelt (das macht vor allen Dingen Kindern Spaß), wenn er dann so richtig schön krümelig ist, dann knetet man den Teig mit eingemehlten Händen zu einem schönen Kloß. Der darf sich dann in Folie gehüllt 1 Std. im Kühlschrank ausruhen.

Dann kann man ihn entweder ausrollen auf einer bemehlten Fläche und ausstechen, oder durch den Wolf drehen. Auf jeden Fall kommen die Plätzchen jetzt in den Backofen, ich backe sie so ca. 10 Minuten bei 180 ° Heißluft. Und wenn man denkt, sie brauchen noch, dann sind sie eigentlich schon fertig. Nichts ist schlimmer als zu braune Spritzgebäckkekse.

Lasst sie dann auf dem Blech auskühlen, verziert sie üppig und genießt.

Ich habe mal eine Collage gemacht vom Entstehungsprozess, leider haben wir die fertigen Kekse schon aufgefuttert. Also werde ich noch neue backen, die gehören zur Vorweihnachtszeit einfach dazu.

Ich nehme immer die doppelte Menge, das ergibt zwei Backbleche voll lecker Plätzchen. Vielleicht habt ihr ja mal Lust die Kekse auszuprobieren. Gerne könnt ihr mir auch Fotos schicken von den fertigen Keksen .

Bis morgen !

Claudia

 

PS.

Noch eine schnelle Info:

Auf Bitte von lieben Freunden habe ich einen Workshop-in-letzter-Minute ins Leben gerufen.

Hier werden wir in netter Runde Geschenke in letzter Minute basteln, schöne Geschenkanhänger, kleine give-aways, oder was uns ein- bzw. gefällt. Ich bin schon fleißig am Vorbereiten , und komme von Hölzchen auf Stöckchen. Immer mehr Ideen, der kopf ist voll…

Der Workshop findet am Sonntag, den 16. Dezember statt.

Uhrzeit ist von 14- 18 Uhr bei mir am Limberg 18 in Bottrop

Die Kosten für den workshop belaufen sich auf 20 Euro.

Es gibt Kaffee und Kuchen !

Es sind noch Plätze frei.

Bei Bedarf schickt mir bitte eine email an ->scherestoffpapier@arcor.de

Es grüßt Claudia

 

1 33 34 35