Posts Tagged ‘Abschied’

Ein Abschied, eine Fahrt, ein Füller…

…. und mit dem beginne ich meinen heutigen Beitrag ! Barbara

hat wieder einmal Textbausteine zur Verfügung gestellt, und hier sind meine Gedanken dazu:

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1.  Meine Füße, erst seit ein paar Jahren ist mein Verhältnis zu ihnen nicht mehr gespalten.

2.  Die Crux an Kartoffelchips: die sind unwiderstehlich !

3.  Ich lernte viele Menschen kennen. Es entwickeln sich immer neue Beziehungen und ein gesundes soziales Geflecht ist wichtig und gut. Leider entpuppen sich aber immer wieder manche vermeintliche Freunde als Mogelpackungen. Mit so etwas komme ich schlecht zurecht. 

4.   Ich habe ständig mein Gehirn aktiviert.

5.   Es ist wirklich traurig, dass sie sich nicht gemeldet hat. Diesen Satz denke ich heute zum letzten Mal, dann ist Feierabend !

6.   Die Nordsee und meine Schwiegermutter möchte ich unbedingt in diesem Jahr noch besuchen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Morsbach , morgen habe ich einen wunderbaren Tag auf der Mannschaftsfahrt geplant und Sonntag möchte ich mich davon erholen. 

 

Da es heute losgeht – die Fahrt übers Wochenende mit 22 hormonell testoteron gesteuerten Jungs, meiner Schwester zuliebe fahre ich ja mit – habe ich mich bestens präpariert. Es wird keine Langeweile aufkommen. Die Fahrt ist von A – Z geplant, und wenn ich gleich unsere Taschen gepackt habe, dann erlaube ich mir so etwas wie Vorfreude :-)

Gestern hatte meine Kollegin ihren Abschiedsausstand. Den Umschlag für die Karte, die ich gebastelt habe, habe ich euch schon gezeigt. Klick hier.  Nun das Innere:

Abschied 23.06

Die Karte hatte ich so ähnlich schon einmal gesehen, ich weiß nicht mehr wo, so kann ich die Urheberin leider nicht verlinken.

Bei Abschieden bin ich immer am Wasser gebaut. Gestern flossen auch ein paar Tränen, vor allem als der Lehrerchor das Medley gesungen hat, welches unser Musikguru für jeden individuell zurechtschneidet. Da ich ja auch immer einen Koffer gepackt habe (wer weiß was noch so passiert im Leben) berühren mich Abschiedstexte immer besonders. Auch als die Kollegin ihr Geschenk bekam (selbstverständlich habe ich das eingepackt, weil ich mittlerweile das ABO auf Karten und Verpackungen habe) waren viele gerührt. Schaut mal, wie schön man mit den tollen Produkten von stampin up Geschenke verpacken kann:

Verpackung R.

Hier noch ein kleines Detail:

verpackung R. detail

Die Blumen habe ich eingefärbt, die Farbunterschiede sind absichtlich, damit es realistisch ist. Mir gefällt die Kiste super, drin war ein Tanzschuh aus Porzellan, gefüllt mit Geld, damit sie sich richtige Tanzschuhe kaufen kann ! Eine tolle Idee, finde ich.

Wenn ihr auch einmal etwas verpackt haben möchtet, oder es lernen möchtet, nur zu, kontaktiert mich ! Ich wünsche euch jetzt ein tolles Wochenende.

Denn das wars nun, ich muss jetzt loslegen, siehe oben.

Bis Montag !

Eure Claudia

 

Sonntags …

… bin ich immer ein bisschen wehmütig. Das Wochenende war meist viel zu kurz, der Sonntag geht unweigerlich in den Montag über, und eine neue Woche beginnt. Aber eigentlich kann ich mich auf die nächste Woche freuen. Wir haben Projektwoche, und es geht um gutes Benehmen.  Das highlight ist am Mittwoch. Da spielen wir real life Mr. X. Meine liebe Kollegin ist mit einem Schülertrupp der Mr. X. Es gibt zwei Sucherteams, eines davon habe ich und eines der weltbeste Bufdi. Mr. X simst uns immer nur Abfahrtsort und Verkehrsmittel. Wir sind bewaffnet mit Stadtplan und Fahrplanübersicht und versuchen, das Mr. X Team zu fangen. Das wird cool. Am Tag zuvor haben wir natürlich gutes Benehmen im Bus geübt. Ist das cool ? Also ein Grund sich zu freuen. Ich werde euch berichten, wie es gelaufen ist.

Und so sieht es aus, wenn ganz viel schöne SU-Sachen, von mir verpackt, auf die Reise zu ihren neuen Besitzern gehen, die sich auch schon ganz arg auf die Sachen freuen. Foto ist leider etwas matschig, aber das ist heute mein Schicksal.

IMG_2299

Das Verpacken hat Spaß gemacht.

Wenn ein lieber Kollege Abschied feiert, dann bekommt er eine Karte und ein Geschenk. Im Gegenzug gibt er seinen Ausstand, meist mit einer schönen Feier. Mein Kollegium versteht zu feiern, und auch zu singen, so bekam der Kollege ein wunderbares Medley gesungen. Ich liebe das. Da ich stimmgewaltig bin, und einen ganz tiefen Alt singe (brumme) bin ich immer ganz froh, wenn ich neben Männern singen kann. Denn die Sopranistinnen irritieren mich nur, und ich komme aus dem Konzept. Nicht aus dem Konzept gebracht hat mich das Basteln von der Abschiedskarte vom Kollegen. Wer rät, wie er heißt ?

Abschied 06.02

Das Foto ist irgendwie matschig, ich habe es noch auf die Schnelle fotografiert, nachdem schon alle unterschrieben hatten. Naja, man kann ja noch alles erkennen. Der Kollege hat sich jedenfalls darüber gefreut.

Und da jetzt 3 x Freude vorkam in meinem sonntäglichen Beitrag, muss doch etwas Wahres dran sein. In diesem Sinne.

Ciao, ich wünsche euch einen guten Wochenanfang

Claudia