Posts Tagged ‘Genähtes’

Der Sommer ist wieder da – 2. Kreuzkleid

Hallo!

Da ist er wieder, der Sommer. Schön muckelig warm draußen, und auch drinnen. Luftige Kleidung ist angesagt, und so kann ich mein zweites Kreuzkleid nach Schnabelinas Schnitt anziehen.

Kreuzkleid_türkis

Es ist wirklich schwierig, gelungene Selbstauslöserfotos zu machen. Das hier fand ich einigermaßen o.k. Das hier auch:

Kreuzkleid türkisDen Stoff habe ich von aladina (wenn du da mal stöbern möchtest, dann klicke auf das Bild in der rechten sidebar), er hat einen schönen Griff und fällt auch gut. Weil ich noch Reste habe, habe ich mir eine passende unnerbuxe genäht. Davon gibt es aber hier kein Foto 😉

Das wars für heute mit gezeigten Genähtem. Ich war ja in Ägypten und hatte einen tollen Urlaub dort. Ich liebe das Klima und das rote Meer. Durchaus inspirierend fand ich das Schwimmen mit wilden Delphinen. Niemals hätte ich erwartet, mit einer ganzen Delphinfamilie durch das rote Meer zu schwimmen. Noch weniger hatte ich erwartet sie zu HÖREN. Das war der Hammer, und das Tollste an dem ganzen Urlaub. Noch immer habe ich vor meinem geistigen Auge diese Tiere, die unter mir, neben mir, vor mir und über? mir schwammen. Davon gibt es keine Fotos, sowas kann man nur sehen und unter einer wunderbaren Erinnerung verbuchen. Weniger inspirierend fand ich dann, dass ich krank geworden bin. Aber das passiert. Es würde mich nie davon abhalten, wieder dorthin zu fahren. Wenn es dort heiß ist dann ist es heiß und nicht so doof schwül wie hier. Ich kann das gut aushalten und freue mich schon auf meinen nächsten Urlaub. Jetzt muss ich hier wieder in die Gänge kommen. Damit fange ich jetzt mal an und grüße euch herzlich

Claudia

Rosa ist nicht meine Farbe….

… aber ich liebe es.

Hallo ! Es ist mal wieder eine Vorprobe = fertiges Teil entstanden. Den rosa Stoff hatte ich schon Ewigkeiten bei mir herumliegen, ich erinnere mich nicht, wann und ob ich den überhaupt gekauft oder geerbt habe. Nun wollte ich einen Mantel nähen, eine Vorprobe musste her. Und so kaufte ich das getupfte Innenfutter (ist eigentlich ganz normaler Baumwollstoff) und nähte.

Die Kommentare meiner Jungs erspare ich euch. Den Kommentar von Freunden meiner Söhne, die hier ein und ausgehen, auch. (Putzfrauenkittel ist echt nicht nett) Den Kommentar meiner Freundin hingegen, den möchte ich euch nicht vorenthalten: „Oh ist der toll, hast du noch von dem Stoff, den möchte ich auch!“ Das geht dann immer runter wie Öl. Und da ich gern für andere nähe, und gern verschenke, schenkte ich ihr den Mantel nachträglich zum Geburtstag. Dass sie erheblich mehr Oberweite hat als ich, war nicht schlimm, da mir die Vorprobe viel zu groß war. Hier ist mein Tragebild:

rosa Mantel

Ich weiß jetzt aber, dass rosa meiner Freundin supergut steht, dass ich den Mantel für mich definitiv verkleinert nochmal nähen werde und dass ich rosa Jacken vermeiden werde. Vielleicht eher dann andere rosa Sachen ???

Meine Freundin konnte ich in dem Teil leider nicht fotografieren, wir haben heute eine Wohnung entrümpelt und dementprechend sehen wir gerade aus  🙂

Jetzt noch schnell Samstags den gestrigen Freitags-Füller, und dann geht es weiter mit meinem ereignisreichen Wochenende.

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b 

1.   Gesetzt den Fall der Fälle, dann nicht zögern. Das Leben ist kurz!

2.   Manchmal  ist zuviel Lachen immer noch nicht genug.

3.   Eine Mini-Auszeit am Tag gönne ich mir immer.

4.   Ich habe zuletzt eine Nutellablume gebacken.

5.   Wenn die Kirschblüten da sind und so lecker duften, dann bessert sich mein Gemüt immer automatisch und ich weiß es beginnt eine wunderbare Zeit. Frühling!

6.   Atomkraft , nein danke!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein schönes Geburtstagsevent , morgen habe ich Grillen geplant und Sonntag  Dienstag möchte ich , dass mein Sohn die Matheabiprüfung locker kann !

Nun aber, schnell aufhübschen, ich habe noch viel vor.

Bis dahin,

Claudia

 

Hoodie in bunt

Hallo!

Ich bin kein fan von bunten oder gar bedruckten bunten Oberteilen. Auch finde ich es seltsam, dass erwachsene Frauen plötzlich in für Kinder konzipierten Stoffen herumlaufen. Ja, ich finde Biene Maja und Wickie auch toll, und habe nichts gegen lustige Stoffe mit Waldbewohnern, aber da gilt: Weniger ist mehr. Als meine beiden Söhne klein waren, da gab es gar nicht so wunderbare Kinderstoffe, ich bin ganz begeistert über die Auswahl. Und dass die beiden klein waren, ist noch nicht lange her.  Meine Kinder würden mich auslachen, wenn ich nun  plötzlich in einem mit niedlichen Dinosauriern bedrucktem Rock ankäme oder ein lustiges buntes Irgendwas mit Bommeln und Zackenlitze anhätte. Nicht dass ich Kreativität  nicht würdige, aber manches, was man im www so sieht, schiesst doch über das Ziel hinaus.  Denn es gibt auch noch so etwas wie (m)ein Stilgefühl. Also wenn diese Dinge, dann nur ein kleines bisschen. Auch wenn ich mit diesem statement den Unmut der nähwütigen Bloggergemeinde auf mich ziehe, bitte, vieles kann man wunderbar einem Kindergartenkind anziehen, oder aber einem Schulkind oder aber in die Tonne kloppen. Ich nähe übrigens viel für die Tonne. Oder verschenke die Sachen. Denn wenn das Teil fertig ist, und man es an sich sieht, erst dann kann man beurteilen, ob das Teil auch gut (für einen) ist.

So näht man eigentlich immer eine Vorprobe, um den Schnitt zu testen. Das sollte in der Regel aus einem gleichwertigen Material geschehen. Aber das habe ich schon im Studium gehasst, ich finde das zu teuer und dazu bin ich meist zu faul . Manchmal allerdings muss das sein. Ich mache meine Vorproben immer aus einem schönen Stoff, denn womöglich ist das Teil ja gleich ok, und dann wird die Vorprobe zum schönen Teil. Genau genommen nähe ich also keine Vorproben, sondern lieber für die Tonne als Stoff zu verschwenden.

Jetzt zu den bunten Oberteilen. Ich habe keine Blusen, ich hasse Blusen und werde wahrscheinlich nie welche haben. Bei anderen finde ich die toll, an mir selbst mag ich sie nicht. So besitze ich sehr viele jersey-Oberteile, die meisten sind schwarz. Ich habe noch ein rotes und ein pinkes shirt, aber das wars. Ach doch, ein graues sweatshirt habe ich noch. Nun habe ich mich eines Stoffes von Hamburger Liebe, den ich unbedingt haben musst, und der nun schon eine Weile in meinem Depot darauf wartet, zerschnitten zu werden, erbarmt und daraus eine Vorprobe/fertiges Teil genäht.

Hier ist mein hoodie, in bunt ! Der Saum war so ich geplant, aber mir war das Teil zu kurz, und das ist eher eine Notlösung. Dafür habe ich auf eine Tasche verzichtet. Ihr wisst ja, weniger ist mehr. Und das Teil hat so gerade genug.

hoodierot

Irgendwie ist meine Vorprobe nun wieder ein fertiges Teil geworden. Wie kommts ? Ich mag es, es ist gut gelungen. Es passt gut zu meiner Lieblingsjeans, und morgen werde ich es einweihen, dann gibt es auch ein Komplettfoto und ihr könnt beurteilen, ob ich das Teil behalten soll oder ….

Bis dahin, ciao,

Claudia

 

Boxershorts und Täschchen

Hallo ! Was haben Boxershorts und Täschchen gemeinsam?

Nichts.

Richtig. Aber:

Ich hatte mir zum Advent den Adventskalender von Alles-für-Selbermacher gegönnt. Ich wollte mal schauen, wie ich so überrascht werde. Es hat sich gelohnt. Bis auf Ausnahmen gefiel mir der Nähzubehör-Schnickschnack gut. An einem schönen Morgen war da ein Stoff im Säckchen. Der wollte ganz schnell vernäht werden. Unverzüglich sah ich sofort eine Boxershorts vor meinem geistigen Auge. Das habe ich dann in die Tat umgesetzt. Hier ist sie:

Boxershorts Rehe

Aus einem Rest Stoff habe ich dann noch ein Täschchen genäht. Gefüllt mit Mädchenschnickschnack habe ich es gestern verschenkt. Ich finde es supersüß.

Täschchen Rehe

Also von beidem mache ich mehr. Wenn ihr auch etwas mögt (was es auch sei) zögert nicht und kontaktiert mich. Ich nähe auch auf Bestellung 🙂

Schönen Samstag euch noch  und viele Grüße

Claudia

Drei Kissen

Hallo ! Zwei Sachen möchte ich euch heute erzählen:

Erst einmal ist mein Geschenk an mein Patenmädel sehr ! gut angekommen. Hier ist es, das war in dem Riesenpaket:

Kissenhüllen 24.07

Kissen!

50 x 50 groß, und jedes hat ein anders Muster, natürlich selbstgenäht von mir. Ich hatte nur die Vorgabe „pink“. Ich finde die Kissen wirklich wunderschön und habe da noch so ein paar Ideen im Kopf ….

…. aber das muss warten. Heute begebe ich mich an eine Auftragskarte, dann erledige ich Dinge mit dem großen Sohn und dann habe ich noch ein Kleid zugeschnitten.

Aber bevor das alles passiert, erledige ich mit viel Freude den Freitags-Füller (ich möchte ja nicht schon wieder Erinnerungen per Mobiltelefon erhalten 🙂 ) denn es freut mich, dass ihr gern lest, was ich zu Barbaras Textbausteinen zu sagen habe:

278.

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1.  Oh Mist,   wo ist die Sonne hin?

2.  Wenn mir Sachen gegen den Strich gehen,  dann sage ich mir: „Keep calm!“ Und dann rege ich mich meist doch auf.

3.  Wollte ich nicht aufhören zu rauchen?
4.  Ich bin gern unterwegs.

5.  Die Modesünde des Sommers  sind diese Hosen, in denen frau aussieht, als hätte sie Windeln an.

6.   Was hilft gegen juckende  Mückenstiche?

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die nächste gestrichene Wand , morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich  auch noch nichts geplant, vielleicht dies oder das, mal schauen….!

Das wars mit meinem heutigen Beitrag. Einen schönen Freitag wünscht euch

Claudia

Und noch eine Fuhre…

… meiner schönen Taschen wandert heute in den dawanda-shop ! Hier sind sie:

Motivtaschen2

Wenn ihr auf das Foto klickt, dann wird es schön groß! Welche findet ihr am schönsten? Ich kann mich gar nicht entscheiden.

So, das wars heute, ganz kurz und knackig !

Ciao, bis später

Claudia