Posts Tagged ‘Mäppchen’

Igor, leg‘ den Schalter um !

Was ist denn das?

BP

Ich verrate es euch. Das ist eine Bügelpresse. Ich besitze sie seit 1990, und sie hat mir schon sehr gute Dienste erwiesen. Nur gebügelt habe ich noch nie mit ihr. Ich verwende sie zum Fixieren. Ich presse die Einlagen auf meine Stoffe kurzerhand auf. Das sieht dann ungefähr so aus:

BP2

Wenn alle Stoffteile mit der Einlage richtig liegen, rufe ich innerlich: Igor, leg‘ den Schalter um!, greife beherzt den Griff und schließe die Maschine. Kein lästiges Bügeleisen-Hin-und-Hergehochhebe und Draufpressen. Nein, ich zähle innerlich bis 8 oder 12, jenachdem, öffne das Ganze und es klebt ! (Und wenn ich alles richtig gemacht habe, dann klebt es auf dem Stoff und nicht auf dem Metall). Ich liebe das. Vor allem, wenn ich mehrere Teile bekleben muss, so wie hier:

Stoffe

Hier sind 3 Quadratmeter Einlage verbraten, das sieht man zwar nicht, aber so ist es, und mit der Presse ist die Zeitersparnis immens, gebügelt hätte ich mehrere Stunden, so waren es 20 Minuten.

Was das wird, verrate ich euch noch, auf jeden Fall keine Mäppchen.

Und weil heute Freitag ist, nun in liebgewonnener Tradition noch schnell der

zweihundertsechzigste (260.)

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Heute morgen  war ich schon um 8 Uhr bei der Post. 

2.  Captain Jack Sparrow finde ich zu schön.

3.  Ich könnte eigentlich mal wieder in die Sauna. 

4. Wer nicht schwimmen kann, wird untergehen.

5.  Im übrigen findet ihr mich bald mal wieder auf einem Markt. 

6.   Freu(n)de – gemeinsam erleben, gemeinsam leben, gemeinsam sein. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein neues Buch , morgen habe ich Umzug helfen Teil 1. geplant und Sonntag möchte ich nicht Nichtstun!

Näheres zum Freitagsfüller findet ihr bei Barbara.

Ich wünsche euch was !

Alles Liebe und, hey Leute, Frühlingsanfang !

Claudia

 

 

Mäppchen

Ich bin Frühaufsteherin. Das passiert automatisch, ich finde das ok. Ich mag es, wenn ich morgens sehe, wie die Sonne aufgeht. Und: Ich habe immer zu tun. So auch heute, die to-do- Liste ist lang, aber zu bewältigen. Meine 18 Mäppchen haben sich auf 16 reduziert. Zwei dieser wunderbaren Mäppchen / Etuis / haben schon den Besitzer gewechselt 🙂

Die anderen 16 wandern jetzt in meinen dawanda-shop. Besucht sie doch mal !

18 Mäppchen

Ich widme mich jetzt meiner langen to-do- Liste. Es gibt ja noch die wish-to-buy Liste, aber die lege ich erst einmal zur Seite 😉

Schönen Tag !

Claudia

 

RUMS No. 6 oder noch ein Mäppchen

Hallo !

Nachdem ich die 18 Mäppchen vorbereitet habe , und sie auch noch fertigstellen muss, hatte ich Lust auf etwas weniger Rechteckiges. Der bunte Filzball passte doch so gut zu dem schönen Rüschenband, und der rot-weiß getupfte Stoff dazu, was lag näher, mir ein an Rotkäppchen angelehntes Etui zu nähen, in dem ich so wunderbar meine diversen Nähutensilien für die Schule stopfen kann. Denn dort habe ich ein Nähmaschinenprojekt angeleiert, und wie immer haben die Schüler nix dabei und verlassen sich voll auf die Frau Adams.

Hier ist mein Etui für dies und das:

Etui 06.02

Passt der Filzball nicht wunderbar zu dem Band ?

Detail Etui Filzball 06.02

Da mache ich bestimmt noch mehr von, der Filzball lag einem Wimpelkettenpaket von SU bei (in mehreren Farben), aber ich bin nicht so der Wimpelkettentyp :-).

Da das MEIN Mäppchen ist, wandert der Beitrag nun zu RUMS, und ich zum Abendessen.

Bis morgen zum FF, da freue ich mich immer drauf.

Ciao,

Claudia

18

IMG_2264

Ja, was macht denn die Frau Adams da?

Sie schneidet, klebt, steckt und näht

18  !!!

schöne neue Federmäppchen

IMG_2264

 

Eines davon ist auch schon verkauft, da waren meines Schwester und meine Freundin zum Abendessen hier, und zack, war eines für die Yvonne reserviert. So schnell kann es gehen, nun, ich muss es noch für sie fertigstellen, und dann schneide ich es neu zu, damit die Zahl weiter stimmt.  Das war schon fast kontemplativ, das Zuschneiden, und erst recht das Bekleben der Stoffe, zum Glück habe ich eine Presse 🙂 Da sag ich doch:

„Igor, leg den Schalter um !“

Dann habe ich aber so lange mit Nicole telefoniert, dass ich darüber das Nähen vergessen habe, na ja zumindest ignoriert, wir kamen von Hölzchen über Stöckchen, und haben nun einen Termin für den Nähmaschinenführerschein. Ick freu mir und Nicole auch. So kann es gehen…..

Möchtest du auch deine Nähmaschine kennenlernen oder gar den Nähmaschinenführerschein machen? Kein Problem, ruf mich an, und wir verabreden einen Termin. Ich erkläre dir alles von A – Z !

So, und nun ciao, bis morgen* !

Eure Claudia

*oder übermorgen, denn morgen treffe ich mich mit meinen Lesemädels, den Heideröslein**, über die erzähle ich gern noch mehr, eine lange und wunderbare Freundschaft verbindet mich mit den ladies, und ich liebe das sehr !

 

** Kreis von 8 lesefreudigen, kochbegeisterten und total netten Frauen, die sich regelmäßig treffen, und das seit mehr als 10 Jahren. Wir werden noch zusammen alt ! Yeah.

 

 

Mein langes ommmmm

Hallo allerseits.

Gestern war ich zum ersten Mal in meinem Leben beim Yoga. Ich bin ja eher der nie ruhende Typ, dem es schwer fällt zu entspannen und war gespannt auf das, was kommt.

Was soll ich sagen ? Neue Welten tun sich auf. Es hat mir Spaß gemacht, und ich habe die Übungen, die sehr gut angeleitet waren, erstaunlich gut hingekriegt. Jetzt ist aber mein Bauch nicht wirklich flach, daher hatte ich beim manchen Positionen eher Atem-als andere Schwierigkeiten, aber das habe ich geflissentlich ignoriert. Erstaunlicherweise ging die Zeit wirklich schnell um, und dann kam das Beste:

Alle Teilnehmer stimmten, die Hände vor dem Brustkorb aneinandergelegt, drei Mal ein gemeinsames Ommmmm an. Ich habe beherzt mitgemacht, aber schnell gemerkt, dass auch mein Lungenvolumen überhaupt nicht ausreichte, um das Ommmmm zu Ende zu bringen (ehrlich gesagt waren es gefühlte 8 Sekunden von mir, und 120 von den anderen) , und musste ganz herzhaft über mich grinsen. Allein das war der Abend wert.  Ich habe aber nach einer Nacht Darüber-schlafen beschlossen, mich dort anzumelden. Und in einem halben Jahr, und immer brav mitmachen, da klappt es dann auch mit meinem Ommmm ! 🙂

Jetzt zeige ich euch noch eine Collage meiner Mäppchenkollektion, bevor ich nach fast 3 Stunden im strömenden Regen auf dem  Fußballplatz frierend noch eine heiße Dusche nehmen werde und dann ab ins Bett.

Mäppchencollage

Sind die nicht alle schön ?

Ciao,

Eure Claudia

 

Oh, PS. Beachtet auch mein Gewinnspiel! Anlässlich 10000 klicks habe ich etwas zu Verlosen 🙂

 

 

 

Hallo !

Nicht der Flohmarkt, sondern eine Ohrentzündung hat mich umgehauen. 🙁

Mein Kleiner hatte das alle naselang, und ich kann nur mitempfinden, das tut weh ! Daher blieb mein blog die letzten Tage eher unberührt von meinen eloquenten Beiträgen, und auch heute bin ich nur zum Zeigen in der Lage, und das aus meinem Archiv. Was liebe ich ?

Karos, Tupfen und Wachstuch. Was für eine herrliche Kombination, auch für Mäppchen. Dieselben kann man ja für alles Mögliche gebrauchen, ich selbst habe ganz viele solcher Behältnisse für alles Mögliche in Gebrauch. Was man so hineinstopfen kann? Ach, da sind so ungeahnte Möglichkeiten neben des herkömmlichen Gebrauchs als Federmäppchen (ja,ja ich weiß, Etui !). Ich habe z.B. eines für spitze Scheren, eines für meine Ringsammlung, eines für Schminkutensilien, eines für Oropax und einer lustigen Schlafbrille, eines für Brillenputztücher, usw usw. So ist immer Ordnung, vorausgesetzt, man merkt sich, welches Mäppchen welchen Inhalt hat.

Hier ein Mäppchen mit meinen Lieblingsfeatures, s.o. :

Mäppchen 14.08

Irgendwie bayrisch, oder ?

Es grüßt

Eure Claudia

Hundetaschen und die Geschichte dazu

Hallo !

Ich möchte euch jetzt die gestern versprochene Geschichte erzählen, die Geschichte der Hundetasche. Mangels eines besseren Namen nenne ich die Tasche einfach so, und er hat sich im Bekanntenkreis auch schon etabliert. Also, mein Freund Hermann textete mich eines Abends über facebook an, ob ich seiner Frau und meiner Freundin Dagi eine Hundetasche nähen könnte, so wie ich sie bereits habe. Der Clou an der Tasche sollte sein, dass Daggis eigener Hund Diandra auf der Tasche verewigt werden sollte. Er hat mir dann ein Foto von der wunderschönen Hündin per mail geschickt und alles sollte ganz geheim sein (war es dann auch) Ich habe dann eine kleine Weile herumexperimentiert (wie das Foto wasserdicht kriegen ?!?), und wie das beim Designen immer so ist, plötzlich war die Tasche fertig und ich zufrieden.  Am Rosenmontag hatte die Dagi Geburtstag, und wir feierten in ihren Geburtstag herein. Wir hatten alle, so wie es sich Karneval in Köln gehört, tolle Verkleidungen an, aber Dagi hat den Vogel abgeschossen. Hermann ging als Samweis Gamtschie, und Dagi hatte sich als seine Freundin verkleidet, mit wunderschönen Hobbitohren, ein Traum ! Um Mitternacht hatte sie dann Geburtstag, alle schmetterten ein Lied und dann überreichte Samweis seiner Rosie das Geschenk. Was soll ich sagen, Rosie alias Dagi hatte Tränen in den Augen, und ließ die Tasche danach nicht mehr aus den Augen. Und dank ihrer Rührung und der raunenden Anerkennung der Anwesenden war dann meine Idee geboren:

Ich mache Taschen für Leute,  die ihr Lieblingstier auf ungewöhnliche Weise präsentieren wollen, nämlich auf einer Tasche. . Und wer kein Haustier hat, kein Problem ! Es gibt noch andere Möglichkeiten, die Tasche zu kreieren. (Dazu später mehr)

So, hier ist also die erste personifizierte Hundetasche, die ich gemacht habe:

Dazu habe ich der Dagi ein passendes Mäppchen genäht, sie lernt nämlich gerade, und da kann man das immer gebrauchen:

Da kann man auch die Farben besser erkennen. Ich hatte zu dem Zeitpunkt ja nicht geahnt, dass ich das mal veröffentlichen werde 🙂

Dann folgte die nächste Tasche, diesmal für eine liebe Freundin, die kein Tier hat, aber meine Tasche auch gern mochte. Kein Problem, wozu gibt es denn herrliche Hundepostkarten? Es entstand folgendes Modell:

Und für meine liebe Schwester und Hundebesitzerin Jutta, die ja meine Schaffenprozesse schon von Kind an mitbekommen hat, und die voll des Lobes war für die Taschen,  habe ich ihren Bruno  als Geburtstagsgeschenk auf dieser Tasche verewigt:

Wisst ihr noch, dazu passend gab es übrigens ein tolle Geburtstagskarte !

Die Hundetaschen, die ich für den handmade-Markt mache, die zeige ich euch morgen.  Ich bin gerade rechtschaffen müde, aber versprochen ist versprochen, und ihr könnt euch ein Bild machen von meinen „Hundetaschen“. Dass das auch mit Mäusen geht, das zeige ich euch morgen, und dann auch die Taschen für den Markt. Jede Tasche ist übrigens anders, und es gibt keine zweimal.

Viele Grüße von

eurer Claudia