Posts Tagged ‘Notizbuch’

You’re a star ….

Hallo, ja, das  sollte man sich oder anderen sagen.

You’re a star.

In meinem, in deinem Universum. Achte auf dich, und achte dich.

Diesen Spruch habe ich auf ein selbst gestaltetes Notizbuch platziert. Zum Verschenken oder zum Selbstbenutzen, das habe ich noch nicht entschieden. Und wie immer mit ein bisschen bling bling. (Wie das geht mit dem Beziehen, erkläre ich demnächst)

Notizbuch star

Und heute, tadaa! der dreihundertneununddreißigste (339.)  Freitags-Füller, diesmal sogar Freitags !

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1.   Genau heute vor einem Jahr war auch der 25. September. So ein Zufall 🙂

2.   Eine Decke, eine Couch. Ein guter Film. Das mag ich an kühlen Herbstabenden.

3.   Ich möchte mir gerne einen neuen Kaffeevollautomaten kaufen.

4.    Em, meine Couch an kühlen Herbsttagen ist sehr bequem .

5.   Eltern sein. Eine Lebensaufgabe.

6.    Zum Leidwesen meiner Söhne finde ich mich manchmal total witzig.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf gar nix mehr, morgen habe ich Fußballplatz und Nähen geplant und Sonntag möchte ich ja wenn ich das wüsste!

Und das war es für heute. Alle freundlichen Freitags füllenden Menschen treffen sich bei Barbara, schaut doch mal vorbei.

Ciao, eure Claudia

Osterferien….

…. yeah ! Mehr sage ich nicht, denn es ist sehr schön, jetzt mal ganz viel Zeit für meine Kreativität, aber auch für meine Familie zu haben.

Letztens habe ich (und das mit mal wieder Grippeinfekt !!! ) zwei Notizblöcke verziert. Hier ist das Ergebnis:

Geöffnet sehen die beiden dann so aus:

Immer nett, wenn man seine Listen, Einkaufszettel, Telefonnummern, seine Notizen eben, auf einem schönen Papier schreiben kann…..

Ich hatte gerade übrigens nach dem schönen Gottesdienst unserer Schule noch eine Stunde Englisch in meiner Klasse und habe mir beim Lesen der Lektüre wohl mit einem Stift im Gesicht herumgefuchtelt.Warum weiß ich selber nicht so genau. Die Kinder haben auch immer gesagt, dass ich da was hätte. Ich habe das nicht so ernst genommen.  Gerade gucke ich in den Spiegel und mein ganzes Kinn, mein Mund und meine Wangen sind voll schwarzer Tinte….Ein schöner Start in die wohlverdienten Ferien, jetzt wird nämlich nicht nur die Wohnung, sondern auch mein Gesicht geschruppt.

So, nun kommen wir zum Freitagsfüller # 208

1. Die Kombination Schlagjeans mit schwarzem Shirt finde ich unschlagbar.

2.   Die 1 Euro Läden finde ich überflüssig.

3.  Pizza mit Thunfisch und Ananas, scharf und mit Knoblauch, hmm, lecker !

4.  Hochhackige Schuhe finde ich ungemütlich.

5.  Ich sag besser nicht, dass ich schon lange nicht beim Sport war 🙁 … 

6.   Dicke Socken und ein Schal wärmt mich bei diesem Wetter.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Schaumbad , morgen habe ich den Stoffmarkt und einen Besuch bei meiner herzliebsten Freundin Bettina geplant und Sonntag möchte ich die Messe nach Köln !

Mehr dazu bei Barbara.

Es grüßt euch,

Claudia

Ein Notizbuch….

…. so schön verziert ist immer ein Hingucker und man schreibt vielleicht umso lieber seine Notizen hinein.

Hier ist es:

Ich habe einen einfachen Kellnerblock genommen, und einen Klappumschlag aus savannefarbenen cardstock gebastelt, dann mit dem schönen Designerpapier auf flüsterweißem Papier verziert. Als unentbehrliches Muss noch das gestempelte Etikett auf der Vorderseite mit den hübschen Strasssteinen. Ist das schön?

(Sieht Strasssteine mit den drei „s“ in der Mitte nicht komisch aus? Ist aber richtig so….)

Herzliche Grüße, eure Claudia

 

 

 

 

Letztes Wochenende….

…. war sehr, sehr schön. Ich war eingeladen zum Teamtreff bei Jenni, die Veranstaltung hat zwei ganze Tage gedauert, und war voller Leben, Lachen und toller Gespräche, aber auch Anregungen und Aufgaben. Meine Impressionen möchte ich euch gern mitteilen !

Als erstes hatten wir die Aufgabe, als Mitbringsel einen Swap zu gestalten, diesen zu fotografieren, und die Anleitung 40 x auf ein DIN A 5 Blatt zu kopieren. So hätte man im Idealfall 40 tolle Anleitungen in petto. Das finde ich eine hervorragende Idee.

Meine Anleitung habe ich für Folgendes geschrieben:

Backmischung in der Flasche und eine Karte dazu !

Wir „sollten“, wenn möglich, dazu Stempel oder Papier aus dem neuen Sommerminikatalog oder der saleabration benutzen, die Umsetzung ist mir gut gelungen.

Jenny hat sich sehr viel Mühe und Arbeit mit der Schulung gemacht. Wir haben alle ein Geschenk von ihr bekommen, ist das nicht der Hammer ? Immerhin waren wir fast 40 Personen.  Hier ihr Geschenk:

(zuhause war ich dann doch ganz platt, was da so alles drin war: ganz viele Sachen, die wir in der nächsten Zeit so brauchen, das war schon wirklich toll, und an dieser Stelle noch einmal ein Danke !)

Als erstes Projekt sollten wir dann ein Notizbuch aus einem ganz „normalen“ DIN A 5 Schulheft gestalten, meines ist das hier:

Die Außenseiten wurden mit savannefarbenen Farbkarton bezogen, innen findet sich auf den Heftinnendeckeln schönes Designerpapier und von außen wurde dann üppig verziert. Da macht es doch tausendmal mehr Spaß, so ein Notizbuch aufzuschlagen. Die Notizbücher  von den anderen Teammitgliedern sind auch total toll geworden, dazu morgen mehr.

Dann konnten wir noch eine Schachtel arbeiten, aber ich habe noch ein Notizbuch von mir gestaltet, ich war so inspiriert, und das Buch ist voll von meinen Ideen und Skizzen, ob Accessoires oder Papiergewerkeltes, alle Ideen werden in dieses Skizzenbuch gescribbelt, und nun sieht es von außen tatsächlich (und unerwarteterweise) so aus:

Ich wundere mich gerade über mich selber, rosa ist sonst so gar nicht meins, und sowieso nicht (auch wenn meine webseite so herrlich frisch mit diesen Farben gestaltet ist, meine Lieblingsfarbe ist — irgendwie anders — kann ich grad nicht gar nicht mehr sagen), mein Buch finde ich aber wunderschön ! Das Foto ist übrigens an dem Tag entstanden, wo wir mit insgesamt 6 Frauen am Tisch saßen, und alle naselang etwas gesucht, aber sonst macht es ja auch keinen Spaß.

Bei meiner Mutter hängt eine Kachel, die ich als Kind nicht verstanden hatte: Der Kleingeist hält Ordnung, das Genie beherrscht das Chaos. Nun will ich nicht behaupten, dass wir alle Genies sind, aber ich kann mit Recht sagen, dass ich den Spruch jetzt verstehe. Denn so ein bisschen chaotisch war es, aber es war sehr liebenswürdig chaotisch und auch lustig.

So, morgen kommt mehr. Hat das Lesen Spaß gemacht ? Morgen kommt die Fortsetzung. 🙂

Claudia

So, das wars für heute, jetzt muss ich erst einmal Luft holen.

Drei Notizbücher …

In den Geschenken für drei ganz tolle Mädchen habe ich noch diese selbstverzierten Notizbücher verpackt. Dazu habe ich einen ganz schlichten Stempel von stampin‘ up benutzt, und ansonsten bestechen die Büchlein durch das schöne Designerpapier polka dots :-). Geschlossen werden die Notizbücher, für die ich ganz einfache Kellnerblöcke benutzt habe, durch Klett. Sind sie nicht gut gelungen ?

 

 

Bis morgen, es grüßt euch die

Claudia