Posts Tagged ‘Projekt’

Summertime…

… and the living is easy !

Und es ist luftige-Kleider-Zeit. Ich liebe Kleider. So habe ich mir dieses hier genäht:

Rosie2

Rosie

Schnitt: selbst erstellt

Stoff: Hamburger Liebe (einfach super Qualität)

Im Rahmen meines Nähen-nicht-kaufen ist es so, dass ich nach meinem Entschluss zunächst einmal wie blockiert war. Mir fehlte die Zeit und ich hatte/habe zwar viele wunderbare Stoffe, aber keinen Pack-an. Jetzt ist die Blockade gelöst. Ich habe heute nur ein kleines handycap, denn:

Gestern habe ich gestrichen. Wenn ich so etwas einmal anfange, dann gibt es kein Halten mehr. Ich habe derzeit mehrere Veränderungsideen bezüglich der Gefilde. Meine einst rote Wand in meinem Schlafgemach musste gestern weiß werden. Das war aber gar nicht so einfach. Die hochdeckende Farbe wollte so gar nicht wie ich es mir gedacht hatte. Dreimal musste ich die Wand streichen. In der Trocknungsphase habe ich mich dann in die Küche begeben, mal eben noch die Wände weißen…. Mal eben! Heute tut mir die Hand etwas weh, so wie ein Muskelkater. Das ist doof, denn ich nähe gerade, ratet mal was! Genau, ein Kleid. Ich liebe Kleider. Aber das hatte ich ja schon erwähnt.

Einen schönen sonnigen Tag, streicht bitte heute nichts an, ist zu heiß 🙂

Lieben Gruß von Claudia

Ein Kleid oder RUMS 19/14

Hallo allerseits.

Ich war fleißig. Immerhin ist heute der 8. Tag meines Projektes und ich habe bereits 2 Teile genäht.

Da wir am Samstag auf einen festlichen event eingeladen sind, lag es nahe, das Kleid heute fertigzustellen. (Ich liebe Kleider, und habe einige entworfen)

Hier ist es, das erste ärmellose Kleid der Saison:

ottobrekleid1

Stoff aus meinem Vorrat, recht schwerer Jersey. Kleid ungefüttert, Schnitt: ottobre 2/2014, verändert. Statt Kräusel Abnäher im Vorder-und Rückenteil,  statt brav hochgeschlossen lieber weiter ausgeschnitten. Hinten ein nahtverdeckter Reißverschluss. Passt super zu meinen neuen Schuhen…

01014

So, und heute ist RUMS Tag, und ich bin wieder dabei mit diesem Exemplar, weil ich es für mich gemacht habe. Das T-shirt nach eigenem Schnitt zeige ich euch  morgen !

Tschüssi,

Claudia

Eine Idee

Einen wunderschönen guten Tag !

Die Sonne scheint, gute Laune ist vorprogrammiert. Ich habe die Ferien über so viel aussortiert, umgeräumt, saubergemacht, verschenkt und weggeworfen, ich bin richtig happy. Denn das befreit. Ich kann mich eher schlecht von Sachen trennen, und habe das Verstauen meisterlich verinnerlicht. Aber hilft alles nichts. Das, was ich 1,5 Jahre nicht anhatte: weg. Das, was ich 1 Jahr nicht benutzt habe: weg.

Yeah.

Mit riesigen Kisten werde ich also nächste Woche auf dem Kölner Flohmarkt stehen und meine Sachen an die Frau/den Mann bringen. Das macht Spaß.

Ebenso habe ich mir vorgenommen, mir ein Jahr lang nichts zum Anziehen zu kaufen.  Der Grund: Ich möchte meine Resouren nutzen. Dazu gehören Kiloweise Stoff, mein knowhow und meine Maschinen und Werkzeuge. Ich erzähle euch jetzt nichts von Nachhaltigkeit und solchen Dingen, mittlerweile nimmt das immer mehr Stellenwert in meinem Leben ein, aber dazu ein anderes Mal mehr.

Zugegeben, die Idee, mir nichts (mehr) zu kaufen, ist nicht in meinem Hirn geboren. Ich habe es bei Elke gesehen und finde das toll. So gärte es in meinem Kopf und nun ist es soweit: Am 1. Mai beginnt mein Projekt: ich kaufe mir keine Anziehsachen, sondern mache sie selbst.

Wie findet ihr das?

Also heute geht es an ein T-shirt. Ich bin Blusenverächterin und liebe T-shirts und daher (und weil mein T-shirt Vorrat kleiner geworden ist, siehe oben) habe ich vom Lieblingsshirt den Schnitt abgenommen und heute abend will ich es in die Tat umsetzen.

Das wars in aller Kürze, ich möchte noch in die Garage und die Kisten präparieren. Dann ist als letztes der kleine Dachboden dran, und ach ja, der blog will auch mal geputzt werden und …. also es wird wirklich nicht langweilig.

Hier aber noch wie immer Freitags, der zweihundertfünfundsechzigste (265)

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  So langsam aber sicher fällt mir das Fitness-Training nicht mehr so schwer. 

2.  Ich bin zu oft kränklich und genau deshalb muss ich jetzt die Ernährung umstellen.

3.  Mein Gefühl sagt, dass ich auf dem richtigen Weg bin. 

4.  Frühling ist so wunderbar grün.

5.  Ich habe eine Schwäche für schöne Ketten.

6.  Die Frau Adams freut sich immer über eure netten Kommentare.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Nähmaschine und das T-shirt, morgen habe ich die Ausstellung von K.Lagerfeld geplant und Sonntag möchte ich all die lieben Menschen auf dem teamTreff sehen und Spaß haben!

Mehr zum Freitags-Füller bei Barbara von scrap-Impulse, der ich für die schönen Textbausteine herzlich danke.

Liebe Grüße

Claudia