Posts Tagged ‘Tasche’

FF und BBB

Hallo und guten Tag !

FF – das steht für den Freitags-Füller, den ich letzte Woche zum ersten Mal seit Monaten ausgelassen habe, Besucher Virus sei es geschuldet. Was BBB bedeutet, das kommt später, denn zunächst will ich ihn ausfüllen, den

zweihundertdreiundsechzigsten (263.)

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Auf einmal ist Ferien, und ich sage : YEAH !!!

2.  Am Mittwoch waren wir auf einer tollen Ausstellng in Schloss Horst, und das hat Spaß gemacht.

3. Wenn ich nach unten schaue dann gucke ich auf meine geliebten MOMA Boots, die Anschaffung hat sich wirklich gelohnt. 

4.  Meine Söhne sind toll und deshal habe ich sie lieb. 

5.  Wer sagt eigentlich, dass von nix nix kommt. Der hat Recht. 

6.  Mit knowhow geht alles ( jetzt noch besser.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine Geburtstagsparty , morgen habe ich Bohren und Schrauben und Auspacken Teil III und evtl. Salsatanzen New York style geplant und Sonntag möchte ich auswärts frühstücken. 

Näheres zum FF erfahrt ihr bei Barbara von scrap-Impulse. Schaut doch mal bei ihr vorbei.

So, und was ist BBB ?

Diese Abkürzung steht für Big Beach Bag. Entdeckt habe ich sie beim Herumcruisen im Netz, und da ich meine Freundin zu beschenken hatte, habe ich dieses Schnittmuster von ki-ba-doo benutzt, um ihr die Tasche aus dem irgendwie-indisch-Stoff zu nähen. Hier ist meine Umsetzung:

BBB Esha

Sie fand den Stoff so toll, und so habe ich mich für die helle Farbkombination entschieden. Innen ist orangefarbener Stoff verarbeitet:

BBB E. innen

Die Tasche ist schön sommerlich frisch, fasst als mittlere Größe all die wichtigen Dingen, die man/frau so mit sich tragen MUSS.

Außerdem kam sie gut beim Geburtstagskind an ! (Das kleine feine label „fadenverliebt“ bin übrigens ich, das wird noch ausgebaut…)

Wenn ihr auch etwas genäht haben möchtet, Tasche oder was-auch-immer, dann meldet euch, ansonsten schaut mal in meinen dawanda -shop, da wandert jetzt auch jede Menge Neues hinein.

Schöne Ferien allen Schülern (und Lehrern), ansonsten ein wunderbares und kreatives Wochenende wünscht

Claudia

Dottilove….

…. zugegeben, ich habe mich lange nicht gemeldet. Geschuldet ist dies einem Besucher namens Virus, der ist einfach zu uns gekommen, und hat sich hartnäckig nicht so schnell vertreiben lassen. So ist es manchmal, dann ist aber auch wieder gut.

Genäht habe ich mir diese Tasche. Ich liebe Punkte, ich liebe Taschen. Was lag da näher, mir eine Papiereaufbewahrungstasche zu machen? (In dieser hier stecken die ganzen Quittungen über meine Stoffkäufe. Ist schon prall, oder?)

Guckt mal:

dottilove

So, und weil es meine ist, wandert dies jetzt zu RUMS ! Klickt und schaut, was die anderen so gemacht haben.

Heute abend wird hier genäht, aber nicht ich, sondern vier andere Nähwütige kommen und nehmen meinen Rat (und manchmal auch meine Tat) an.

Bis morgen zum FF ! Ganz viele Grüße von claudia

Es ist Freitag !

Guten Morgen  – oder Tag oder Abend, je nachdem.

Hier ist es heiß! Ich liebe das. Bei klarem Himmel und Sonnenschein und sogar bei Hitze fühle ich mich wohl. Nur das Nähen flutscht nicht ganz so gut. Als ich noch in einer bekannten Bekleidungsfabrik in Bochum gearbeitet habe, wurde bei ganz heißem Wetter der Arbeitsbeginn vorgezogen, denn anders war es nicht auszuhalten. Bügelstationen und Pressen geben ja auch eine gehörige Hitze ab, und da waren es locker mal 40 Grad in der Halle. Ich muss aber sagen, dass ich da immer gern gearbeitet habe, ich habe sehr sehr viel gelernt, und da ich ja aus dem Schneiderhandwerk kam, war die industrielle Verarbeitung für mich wie eine Offenbarung. Als ich dort aufgehört habe, um Design zu studieren, war ich in mehrerer Hinsicht bereichert. Nicht nur war ich nähtechnisch auf der Höhe, sondern ich kannte mich auch mit allen Schlagern aus, die populär waren. (Im Grunde war es schon ein kritischer Moment, als ich die songs nicht nur mitsingen oder pfeifen konnte, sondern auch noch gutfand 🙂 Und das mir, die ich immer Rockmusik am tollsten fand…..

Heute zeige ich euch eine Hülle für ein Navigationsgerät. Schaut mal:

navitasche

Die habe ich für die Eltern meiner Freundin gemacht, heute bringe ich sie zur Post…. und die Gewinne auch !

Und nun, wie immer Freitags, der zweihundertsiebenundzwanzigste (227) …..

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Endlich so richtig mein Wetter !

2.  Ich schreibe immer die wichtigsten Fakten auf, und wäge dann ab. 

3.  Die nächste Reise ist noch nicht geplant.

4. Meine Dampfbügelstation mit Absaugefunktion ist jeden Cent wert.

5.  Sieht aus als ob der August ein toller Monat wird. 

6.  Ich liebe Zitroneneis,  oh ja!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen bunten Salat,  morgen habe ich Kellerentrümpelung und ein Treffen mit Freunden geplant und Sonntag möchte ich muss ich so langsam mal an meine Steuererklärung. 

Mehr bei Barbara, die diese Textimpulse zur Verfügung stellt. Schau doch mal hin….

Ich wünsche euch einen tollen Freitag ! Eure  Claudia

1,2,3 oder mehr..

Süße Kosmetiktasche mit unserem Hund als Modell.

… Teile habe ich dieses Wochenende genäht. Das klingt doch jetzt enorm fluffig, oder? Aber heute war Tag der toten Ente (siehe Fußnote), ein Tag an dem alles schiefgeht. Was, das verrate ich nicht im Detail.  Nur drei Sachen: 1. Ich habe einen Reißverschluss verkehrt herum eingenäht. Na, dann wird es eben ein Teil für Linkshänder. 2. Ich habe mich an meinem Gigantodampfbügeleisen verbrannt. Das passiert altgediegenen Schneiderleinchen auch, jawohl ! Aber ärgerlich ist es allemal 3. Ich musste Stoff verschneiden (das macht man so an Kanten, damit wenn man es umdreht, nicht so dick an der ebengleichen ist), und habe beherzt versucht durch mehrere Stecknadeln geschnitten, und mich gewundert, warum es nicht geht. Aber: Das ist ein SAKRILEG, meine Stoffscheren sind mir heilig, und besser werden die durch so eine Aktion bestimmt nicht. Die Gute hat jetzt auch zwei derbe Katschen. 🙁

Na, wenn ich das so schreibe, fällt mir auf, dass noch viel viel mehr schiefgegangen ist.  Aber egal, alles ist fertig geworden. Auch die süße Tasche mit unserem Familienhund Benni. Das ist der Hund meiner Eltern, und die Nachbarin ist so verliebt in ihn, dass sie sich eine Tasche mit seinem Konterfei gewünscht hat.

Ihr wisst ja, dass diese Taschen meine Spezialität sind. Wenn der blog gediehen ist, dann zeige ich auch wieder alle !

Und denkt an das Gewinnspiel, es läuft noch bis Mittwoch abend !

Und ich machs nun wie die Leute beim Tag der toten Ente: Das Beste draus !

Ciao, eure Claudia

* Der Tag der toten Ente“, ein Film nach Nick Hornbys  Buch „About a boy“ 

Esel….

…find ich gut. Diese störrischen Vierbeiner haben doch etwas, oder ? Außerdem sind sie es gar nicht, störrisch, meine ich. Wenn ich einen hätte, würde er Fritz heißen. Ich habe aber keinen, leider. Dafür habe ich einen auf einer Tasche verewigt. Wollen wir uns vorstellen, er hieße so? Fritz? Nun denn, hier ist er, und sein Vorteil ist, er wird herumgetragen, und muss es nicht selber tun:

Schönen Samstag noch !

Eselsverliebte Grüße

Claudia

Und täglich grüßt das Murmeltier…

…. in meinem Fall ersetze Murmeltier durch Nähmaschine. Ich liebe sie. Ich streichle sie. Ich quäle sie.

Denn im Moment arbeite ich in jeder freien Minute an ihr. Wir mögen uns, wirklich.

Mittlerweile habe ich 11 Hundetaschen fertig gestellt für den handmade-Markt. Gerade war Andre vom Orga-Team hier, um Wurfmaterial und Poster vorbei zu bringen, und er fand die Taschen (aber auch die anderen Sachen) super. Und er als Organisator wird es ja wohl wissen 🙂

Er hat dann auch meinen Teppich gelobt, meine Lampe, meine Wohnung, hach das geht ja runter wie Öl. Na ja, ich finde das selber schön, wie wir leben, so dass ich nur bemerken kann, der Andre ist halt ein Mensch des guten Geschmacks. Hüstel….

So, lange Rede kurzer Sinn.

Eine der elf Taschen jetzt hier exklusiv für euch, die anderen folgen dann peu à peu.

Hier ist jetzt kein Privathund aufgenäht, sondern ein süßer mir unbekannter Welpe. Ganz herzliebst, oder ? Die Tasche geht ja auch mit eurem Privathund oder oder oder….

Jetzt erstmal zu meiner Liebsten, oben erwähnten… es grüßt euch

Claudia

 

Knotenbeutel ….

…. habe ich heute genäht. Und das aus dem tollen Stoff, den meine Freundin Yvonne sich auf dem Stoffmarkt gekauft hat. Ich fand den Stoff natürlich auch ganz toll, und deshalb kam er auch gleich in die Mache. Herausgekommen ist der total witzige Knotenbeutel (nach einer Idee von Gabriele, die total schöne Stoffe verkauft. Und auf Stoffe reagiere ich schon immer und bin schwer gefährdet, mir immer neue zu kaufen (und ich habe auch ganz viele, der älteste ist immerhin von 1991 und ich finde ihn immer noch ganz toll). Ich sehe dann schon immer das genähte Teil vor mir. Klar, ich habe das im Studium auch so gelernt. Aber ich hatte das Stoffsuchtphänomen und Selbermach-Gen schon als Jugendliche. Ich habe dauernd Frauen gemalt mit selbst entworfenen Kleidern. Und bin dann mit meiner Mutter in einen Nähkurs gegangen (da war ich 14) wo nur total „alte“ Frauen nähten. Wahrscheinlich waren die alle viel jünger als ich jetzt, aber so etwas ist in der Jugend ja relativ. Letztens nannte mich ein Schüler tatsächlich: „Alte Oma“ und hat sich kaputtgelacht. Tatsächlich fühle ich mich nicht als alte Oma, und dem hab ichs ganz schön gegeben…. 🙂 Hosenscheißer will ja auch keiner sein, oder ? Na, meine Mutter war damals  erst 33, wenn ich richtig rechne. Also ganz weit weg von alter Frau. Und ich hatte immer coole selbstgenähte Klamotten. Meiner Oma bin ich übrigens dankbar für die vielen Handarbeitstechniken, die sie mir beigebracht hat, Stricken, Häkeln und Sticken. Das konnte sie wunderbar und ich habe es von ihr gelernt oder  abgeguckt. Egal, ich schweife ab. Ich wollte euch ja nur mal schnell den Knotenbeutel zeigen. Hier ist er:

Schön oder ?

Guten Restsamstag,

eure Claudia

Taschen, Taschen…

… kann frau nicht genug haben. Hier die, die ich meiner Freundin zu Weihnachten geschenkt habe:

Meine Freundin mag helle Farben und liebt ihren beigen Trench, da ist diese Tasche der optimale Hingucker. Sieht sie nicht schon herrlich frühlingshaft aus ? Das können wir doch echt gut gebrauchen, bei dem tristen Wetter draußen.

Jetzt gleich geht es an eine Gutscheinkarte für einen 12-jährigen. Er wünscht sich Geld, das muss anständig verpackt werden, oder ? Später zeige ich euch das Ergebnis…..

… bis dann, eure Claudia

Eine Kosmetiktasche …

… habe ich genäht. Sie war ein Geschenk für meine Freundin, die die Tasche herzallerliebst fand.

Ich übrigens auch, sie  kann sich doch wirklich sehen lassen !

Bis morgen, viele Grüße von Claudia